Leben mit Immundefekt / Hafer, Hanf und Cannabis

Immunglobuline - eine kleine Marktübersicht

Stephan

Immunglobuline

– eine kleine Marktübersicht

Lie­be Leser,liebe Pati­en­ten und Inter­es­sier­te,

heu­te set­ze ich mich erneut mit dem The­ma Immun­glo­bu­li­ne aus­ein­an­der. Zwölf unter­schied­li­che Prä­pa­ra­te ste­hen im direk­ten Ver­gleich zu ein­an­der – ein Ver­gleich der so öffent­li­ch noch nicht für Pati­en­ten zur Ver­fü­gung stand. Also habe ich mich hin­ge­setzt und einen gan­zen Tag recher­chiert, Zulas­sungs­lis­ten durch­fors­tet, Infor­ma­tio­nen zusam­men­ge­tra­gen und Tabel­len erstellt. Da unter­schied­li­che Her­stel­ler auch unter­schied­li­che Men­gen- und Gehalts­an­ga­ben ver­wern­den, mus­s­te ich dazu noch viel Rech­nen, um alles ver­gleich­bar machen zu kön­nen.

Warum das Ganze?

Es ist ein klei­nes Dan­ke­schön und auch eine Hil­fe für Pati­en­ten, die von der Immun­glo­bu­l­in­sub­sti­tu­ti­on abhän­gig sind und des­we­gen ein­fach wis­sen müs­sen, was sie sich da so selbst in der sub­ku­ta­nen Heimthe­ra­pie inf­un­die­ren oder bei der intra­ve­nö­sen Gabe sprit­zen las­sen.
Immunn­glo­bu­li­ne sind ein Blut­pro­dukt, doch man glaubt gar nicht, wie unter­schied­li­ch die­se dann doch letz­ten Endes in ihrer Zusam­men­set­zung als Medi­ka­ment sein kön­nen.

– Orifarm GmbH – Biotest Pharma – Baxter AGCC Pharma GmbH – axicorp Pharma – Octapharma – kohlpharma – CSL Behring – EurimPharm Arzneimittel GmbH – Baxalta – European Pharma B.V. – EMRA-MED Arzneimittel GmbH –

Mei­ne Aus­wahl habe ich anhand der Lis­te zuge­las­se­ner Immun­glo­bu­lin­prä­pa­ra­te des Paul-Ehr­li­ch-Insti­tus (PEI) getrof­fen. Das PEI ist das Bun­des­in­sti­tut für Impf­stof­fe und bio­me­di­zi­ni­sche Arz­nei­mit­tel. Zusätz­li­ch flos­sen natür­li­ch die Anga­ben von vie­len Pati­en­ten mit ein. Eine vor­han­de­ne Zulas­sung bedeu­tet nicht, dass das Prä­pa­rat auch noch auf dem Markt sein muss. Durch die Über­nah­men und Auf­käu­fe in der Phar­ma­in­dus­trie hat so man­ch ein IgG-Pro­dukt schon mehr­mals den Her­stel­ler gewech­selt.

(intra­ve­nös)
KIOVIG – Intra­tect – Octagam – Pan­zy­ga – Pri­vi­gen – Gamu­n­ex – Penta­glo­bin

(sub­ku­tan)
Hizen­tra – Sub­cu­via – Beriglo­bin – Gam­ma­norm – HyQvia

Die Ein­satz­mög­lich­kei­ten für huma­nes Immun­glo­bu­lin sind viel­sei­tig und stän­dig kom­men neue Indi­ka­tio­nen dazu. Dabei sind es immer sel­te­ne und chro­ni­sche Erkran­kun­gen, bös­ar­tig lebens­ver­kür­zen­de Erkran­kun­gen sowie schmerz­haf­te neu­ro­lo­gi­sche Krank­hei­ten, die mit Immun­glo­bu­li­nen behan­delt wer­den. Des­wei­te­ren die­nen Immun­glo­bu­li­ne auch als Impf­stoff oder wer­den spe­zi­fi­ziert gegen bestimm­te Viren ein­ge­setzt – wie z.B. das Prä­pa­rat Cyto­tec mit beson­ders vie­len Anti­kör­pern gegen CMV, den Cyto­m­ega­lie Virus.

Sub­sti­tu­ti­ons­the­ra­pie bei:

pri­mä­ren Immun­de­fek­ten / chro­ni­sch lympha­ti­scher Leuk­ämie / mul­ti­plen Mye­lom / AIDS / Pati­en­ten nach einer allo­ge­nen, häma­to­poe­ti­schen Stamm­zel­len­trans­plan­ta­ti­on / pri­mä­rer Immun­throm­bo­zy­to­penie / Guil­lain-Bar­re-Syn­drom / Kawa­sa­ki-Syn­drom / Mul­ti­fo­ka­ler moto­ri­scher Neu­ro­pa­thie (MMN) / Chron­sicher inflam­ma­to­ri­scher demy­e­li­ni­sie­ren­der Poly­n­eu­ro­pa­thie (CIDP)…

Der Vergleich

Prä­pa­rat / Ver­ab­rei­chungs­art / IgG­Sub­klas­sen­ver­tei­lung / Infu­si­ons­zeit / Lage­rung / IgG Rein­heit / IgG Gehalt der Infu­si­ons­lö­sung /
IgA Anteil / Dosie­run­gen / Zusatz­stof­fe

Die Infu­si­ons­zeit rich­tet und bemisst sich immer anhand einer Infu­si­ons­tel­le. Bei einem Y- oder X-Kathe­ter mit zwei oder vier sub­ku­ta­nen Zugän­gen ändert sich die Infu­si­ons­zeit. Gene­rell gilt: Je lang­sa­mer das Immun­glo­bu­lin läuft, umso neben­wir­kungs­är­mer ist die Behand­lung. Dabei spielt es kei­ne Rol­le wie das Prä­pa­rat ver­ab­reicht wird.  Bit­te jedes Prä­pa­rat  vor direk­ter Son­nen­ein­strah­lung schüt­zen und recht­zei­tig auf­brau­chen.
Auch wenn die meis­ten Immun­glo­bu­li­ne zwei bis drei Jah­re gekühlt halt­bar sind, soll­tet ihr regel­mä­ßig das Ver­falls­da­tum prü­fen. Gekühl­te Prä­pa­ra­te bit­te vor der Sub­sti­tu­ti­on auf Kör­per­wär­me brin­gen, denn auch das ver­hin­dert Neben­wir­kun­gen.
Zu guter Letzt erin­ne­re ich euch noch an die Doku­men­ta­ti­on! Führt das The­ra­pie­ta­ge­buch sorg­fäl­tig und gewis­sen­haft. Das ist wich­tig für euch aber auch für alle ande­ren Plas­ma­pro­dukt Emp­fän­ger.


Hizentra subk.

Dosie­run­gen: 
5 ml / 1 g
10 ml / 2 g
20 ml / 4 g
50 ml /10 g

20% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 98%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 62 – 74%
IgG2 22 – 34%
IgG3 2– 5%
IgG4 1– 3%
IgA max.
50 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
L-Pro­lin
Poly­sor­bat 80
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.15ml/Stunde

Subcuvia subk.

Dosie­run­gen: 
5 ml / 0,8 g
10 ml / 1,6 g

16% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 95%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 45 – 75%
IgG2 20 – 45%
IgG3 3 – 10%
IgG4 2– 8 %
IgA max.
4800 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­zin
Natri­um­chlo­rid
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.10ml/Stunde

Beriglobin subk.

Dosie­run­gen: 
2 ml / 0,32 g
5 ml / 0,8 g

16% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 95%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 61%
IgG2 28%
IgG3 5%
IgG4 6%
IgA max.
1700 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­cin
Natri­um­chlo­rid
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Fer­tig­sprit­ze


Gammanorm subk.

Dosie­run­gen: 
1 ml/0.165 g
6 ml/ 1 g
12 ml/ 2 g
10 ml/ 1,65 g
20 ml/ 3,3 g
24 ml/ 4 g
48 ml/ 8 g

16,5% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 95%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 59%
IgG2 36%
IgG3 4,9%
IgG4 0,5%
IgA max.
82,5 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­cin
Natri­um­chlo­rid
Natri­um­ace­tat
Poly­sor­bat 80
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.10ml/Stunde

HyQvia subk.

Dosie­run­gen: 
25 ml / 2,5 g
50 ml / 5 g
100 ml /10 g
200 ml /20 g
300 ml /30 g

10% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 95%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 >56,9%
IgG2 >26,5%
IgG3 > 3,4%
IgG4 > 1,7%
IgA max.
140 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­cin
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max. 300 ml/Stunde

KIOVIG IVIg

Dosie­run­gen: 
10 ml / 1 g
25 ml / 2,5 g
50 ml / 5 g
100 ml / 10 g
200 ml / 20 g
300 ml / 30 g

10% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 98%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 > 56,9%
IgG2 > 26,6%
IgG3 > 3,4%
IgG4 > 1,7%
IgA max.
140 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­zin
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max. 8 ml pro Kilo­gramm Kör­per­ge­wicht und Stun­de


Intratect IVIg

Dosie­run­gen: 
20 ml/ 1 g
50 ml/ 2,5 g
100 ml/ 5 g
200 ml/10 g

5% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 96%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 > 57%
IgG2 > 37%
IgG3 > 3%
IgG4 > 3%
IgA max.
900 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­zin
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.1,9ml/Kg
Körpergewicht/Stunde

Octagam IVIg

Dosie­run­gen: 
20 ml/ 2 g
50 ml/ 5 g
60 ml/ 6 g
100 ml/10g
200 ml/20g

10% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 95%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 > 60%
IgG2 > 32%
IgG3 > 7%
IgG4 > 1%
IgA max.
400 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­zin
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.5 ml/Kg
Körpergewicht/Stunde

Panzyga IVIg

Dosie­run­gen: 
10 ml /1 g
25 ml /2,5 g
50 ml/ 5 g
60 ml/ 6 g
100 ml/10g
200 ml/20g
300 ml/30g

10% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 95%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 65%
IgG2 28%
IgG3 3%
IgG4 4%
IgA max.
300 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
Gly­cin
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.4,8ml/Kg
Körpergewicht/Stunde


Privigen IVIg

Dosie­run­gen: 
25 ml/ 2,5 g
50 ml/ 5g
100 ml/10g
200 ml/20g
400 ml/40g

10% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 98%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 67,8%
IgG2 28,7%
IgG3 2,3%
IgG4 1,2%
IgA max.
25 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
L-Pro­lin
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.4,8ml/Kg Körpergewicht/Stunde

Gammunex IVIg

Dosie­run­gen: 
10 ml/ 1 g
50 ml/ 5 g
100 ml/10
200 ml/20 g
400 ml/40 g

10% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 98%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 62,8%
IgG2 29,7%
IgG3 4,8%
IgG4 2,7%
IgA max.
84 mikrogramm/ml

Sons­ti­ges:
L-Pro­lin
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.4,8 – 8,4ml/Kg
Körpergewicht/Stunde

Pentaglobin IVIg

Dosie­run­gen: 
10 ml/ 0,5 g
50 ml/ 2,5 g
100 ml/ 5 g

5% IgG in der Lösung
Rein­heit IgG Mind. 95%

Zusam­men­set­zung:

IgG1 63%
IgG2 26%
IgG3 4,%
IgG4 7%
6000 Mikro­gramm IgA
6000 Mikro­gramm IgM

Sons­ti­ges:
Glu­co­se
Natri­um
Was­ser

Infu­si­ons­ge­schwin­dig­keit:
Max.0,4ml/Kg Körpergewicht/Stunde

Drei Spezialisten sind dabei!

HyQvia

Vor der Sub­sti­tu­ti­on mit HyQvia spritzt man sich eine klei­ne Men­ge Hya­lo­ro­ni­da­se. Die­ses Enzym beschleu­nigt kurz­zei­tig den Hya­lo­ro­nab­bau. Ein ganz natür­li­cher Pro­zess wird sich hier zu nut­ze gemacht, denn so kann das Immun­glo­bu­lin mit weni­ger Druck inf­un­diert wer­den und hat so mehr Platz und eine bes­se­re Bio­ver­füg­bar­keit.

Penta­glo­bin

Die­ses Prä­pa­rat ist hoch­spe­zia­li­siert. Mit sei­nem beson­ders hohen Antei­len an IgA und IgM wird es bei einer Sep­sis ein­ge­setzt wenn kein Anti­bio­ti­ka mehr greift. So fin­det Penta­glo­bin eher im inten­siv-medi­zi­ni­schen Bereich sei­nen Platz.

Beriglo­bin

Die ein­zi­ge Fer­tig­sprit­zen-Opti­on in mei­ner Lis­te ist Beriglo­bin. Die­ses Prä­pa­rat ist schon älter und kann auch immer noch intra­mus­ku­lär ver­ab­reicht wer­den. Mit sei­nen klei­nen Dosen wird es bevor­zugt bei Pati­en­ten ein­ge­setzt die stark auf Immun­glo­bu­li­ne reagie­ren und kei­ne gro­ßen Men­gen inf­un­die­ren kön­nen. Zusätz­li­ch hat Beriglo­bin einen hohen Anteil an Hepa­ti­tis A Anti­kör­pern.

Lagerung

Hizen­tra          Nicht über +25°C

Kio­vig              Nicht über +25°C

Intra­tect          Nicht über +25°C

Octagam          Nicht über +25°C

Sub­cu­via         +2°C bis +8°C oder 6 Wochen bei Raum­tem­pe­ra­tur

Beriglo­bin       +2°C bis +8°C

Pan­zy­ga          +2°C bis +8°C oder 24 Wochen bei Raum­tem­pe­ra­tur

Gam­ma­norm   +2°C bis +8°C oder 4 Wochen bei Raum­tem­pe­ra­tur

Pri­vi­gen            Nicht über +25°C

Gamu­n­ex         +2°C bis +8°C oder 6 Mona­te bei Raum­tem­pe­ra­tur

Penta­glo­bin     +2°C bis +8°C

HyQvia           +2°C bis +8°C oder 6 Wochen bei Raum­tem­pe­ra­tur

So nach ins­ge­samt 18 Stun­den Arbeit an die­sem Bei­trag habe ich mir eine klei­ne Pau­se ver­dient!
Ich hof­fe ihr könnt euren Nut­zen dar­aus zie­hen und wür­de mich über eure Kom­men­ta­re freu­en ?

Euer Ste­phan

Hinweis: Alle Fachinformationen zu den einzelnen Präparaten sind den Angaben der einzelnen Hersteller entnommen.

Teilen twitter/ facebook/ Link kopieren
Du hast dich erfolgreich bei stereotypisch angemeldet
Willkommen zurück! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Fantastisch! Du hast dich erfolgreich eingetragen!
Your link has expired
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.
Bitte gib mindestens 3 Zeichen ein 0 Deine Suchergebnisse

Sollen wir eine Schlagwort vorschlagen?

Systemfehler Kopfkino Grünzeug Bluescreen

Sollen wir einen Autor vorschlagen?

Stephan Jens